Facts & More

Digitale Parkflächen als wichtiger Baustein der Smart City

Digitale Parkflächen als wichtiger Baustein der Smart City

Immer mehr Kommunen reduzieren Parkplätze am Straßenrand (On-Street) um Platz für Radfahrer zu schaffen. Dadurch erhöht sich die Notwendigkeit bestehende Parkflächen abseits der Straße (Off-Street) effizienter zu nutzen. So denken derzeit viele Städte darüber nach, wie kommunale und private Parkplätze besser genutzt werden können. Warum werden beispielsweise leerstehende Supermarktparkplätze oder Büroparkplätze in der Nacht nicht für Anwohnerparken genutzt?

Weniger Parkraum, aber auch neue Mobilitätsformen benötigen Platz

Daneben werden schon jetzt neue Mobilitätsformen der Smart City sichtbar: Carsharing und Ladesäulen für Elektroautos verbreiten sich in deutschen Kommunen. Für die Akzeptanz solcher Mobilitätsformen ist die Verfügbarkeit von Parkraum entscheidend. Ein Sharing-Nutzer möchte erst recht nicht lange nach einem Parkplatz suchen. Bei Elektroautos kommt die Verfügbarkeit von Lademöglichkeiten hinzu. Parkflächen können diese Angebote bündeln. Das Carsharing-Auto darf im Parkhaus abgestellt werden, das E-Auto kann beim Einkauf aufgeladen werden. 

Digitalisierung von Parkplätzen als Voraussetzung für die Smart City

Derzeit sind Parkflächen allerdings statisch auf einen einzelnen Anwendungsfall auslegt, z.B. der „Supermarktplatz nur für Kunden“. Um verschiedene Anwendungen auf einem Parkplatz zu ermöglichen, müssen Parkflächen digital und automatisiert verwaltet werden können. Ansonsten kommt es zu Ineffizienzen, bedingt durch den Konflikt zwischen unterschiedlichen Nutzergruppen, kommen. Außerdem sollten verschiedene Nutzungen unterschiedlich abgerechnet werden können. 

Digitales Parkplatzmanagement mit Peter Park

Peter Park setzt dabei Kennzeichenerkennung an Ein- und Ausfahrten und intelligenter Parkraummanagement Software, um die sich daraus ergebenden Möglichkeiten einer optimierten, dynamischen Parkraumnutzung vollständig nutzbar zu machen. Partnerschaften mit Parking-Apps wie Parkster, erlauben zudem kundenfreundliche Zahlungsmöglichkeiten. Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich unverbindlich zum digitalen Parkplatzmanagement mit Peter Park beraten.

Photo by Philipp Bachhuber on Unsplash

Peter Park für Ihre Parkflächen.
Wir beraten Sie gerne zu den Möglichkeiten
der digitalen Parkraum-Bewirtschaftung.

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an:

+49 171 295 22 85
Kostenlos beraten lassen