arrow_upward
arrow_back
Zurück zur Übersicht

Weihnachtsstress vermeiden: So kann effizientes Parkraummanagement dabei helfen

Vor allem während der Weihnachtszeit herrscht in Innenstädten Parkplatzmangel. Ein großer Kundenandrang führt zu Parkchaos und Warteschlangen, was den sich bei vielen ohnehin anbahnenden Weihnachtsstress verschlimmert. Um entspannter ins Weihnachtsshopping zu starten, erörtern wir, wie digitales Parkraummanagement zur effizienteren Nutzung von Parkflächen führt, das Parkerlebnis verbessert und somit zu zufriedenen Kunden und höheren Umsätzen verhilft.

15
.
12
.
2022
Lesezeit
11
Minuten
Inhalte

Herausforderungen für den Einzelhandel und Shopper während der Weihnachtszeit

Vor allem während der Weihnachtszeit herrscht in vielen Innenstädten und Einkaufszentren  Parkplatzmangel. Ein großer Kundenandrang, besonders am Abend und an den Adventswochenenden, kann zu einem wahren Parkchaos führen: Rückstau vor der Eingangsschranke, lange Wartezeiten, Runden drehen bis ein freier Platz gefunden wird und zu allem Überfluss voll bepackt mit Einkäufen vor dem Automaten Schlange stehen, um zahlen zu können und sich wieder dem Weihnachtstrubel zu entziehen. Neben langen Einkaufslisten und Besorgungen kann das vorhandene Parkchaos zu erheblichem Weihnachtsstress führen.  Um dieses Jahr entspannter ins Weihnachtsshopping zu starten, erörtern wir, wie digitales Parkraummanagement zur  effizienteren Nutzung von Parkflächen führt, das Parkerlebnis verbessert und somit zu zufriedenen Kunden und höheren Umsätzen verhilft.

Hoher Andrang 

Oftmals führt ein hoher Ansturm in der Weihnachtszeit zu einer Überlastung von Parkplätzen und Parkhäusern im innerstädtischen Bereich. Kunden suchen vergeblich nach Parkplätzen, müssen lange an Parkautomaten warten und es kommt oftmals zu  Rückstau aufgrund des notwendigen Anhaltens  an Parkschranken. Ein weiteres Problem stellen kaputte Parkschranken dar, welche die Wartezeiten noch weiter erhöhen und das Personal zusätzlich belasten. Die Parkplatzknappheit zu Stoßzeiten und vor allem an den Adventswochenenden führen zu einem  regelrechten Kampf um Parkplätze, wodurch Kunden Verzögerungen erleben, ungeduldig werden und oft am Ende des Tages frustriert nach ihrem Weihnachtsshopping nach Hause kommen.  

Personelle Unterbesetzung und Überforderung

Der Einzelhandel leidet vor allem während der Vorweihnachtszeit unter Personalmangel. Kommt es zu Beschwerden von Parkplatz Gästen, sind die Mitarbeiter schnell überfordert. Dies betrifft sowohl Personal von Parkflächen als auch Mitarbeiter in Einkaufszentren und Supermarktketten. Bei höherem Kundenandrang und Betrieb erhöht sich die Ausfallquote von ohnehin ausfallgefährdeten Schrankenanlagen - die Organisation und Durchführung notwendiger Reparaturarbeiten von defekter Hardware kann so zu einer weiteren Belastung sowohl für Personal als auch für Kunden werden. Statt Weihnachtsstimmung herrscht Weihnachtsstress.

Falschparker 

Falschparker stellen ein weiteres Problem dar, da sie kostenfreie Parkplätze von Einzelhandel oder Shopping-Centern nutzen, ohne die Geschäfte zu besuchen und Umsatz zu generieren. Es entsteht ein Parkplatzmangel für kaufende und umsatzbringende Kunden, da vorhandene Parkplätze von Falschparkern besetzt werden. Somit entgeht dem Einzelhandel eine erhebliche Menge an Umsatz. Zusätzlich ist die Nachverfolgung von Falschparkern mit einem hohen Personal- und Zeitaufwand verbunden. Das Ergebnis: geringerer Umsatz, geringere Profitabilität, höherer Arbeitsaufwand und sowohl unzufriedene Mitarbeiter als auch Kunden, die durch ein mangelhaftes Parkerlebnis aufkommenden Weihnachtsstress erleben.

Sie wollen Ihren Kunden das Parken erleichtern und Stress vermeiden?

Kontakt aufnehmen

Digitales Parkraummanagement: so profitieren Einzelhandel und Parkende während der Vorweihnachtszeit 

Eine Lösung für die oben genannten Herausforderungen stellt das digitale Parksystem von Peter Park dar. Klassische Schranken werden hier überflüssig, da bei der Einfahrt auf die Parkfläche die Kennzeichen automatisch von Kameras erfasst werden. So startet der Parkvorgang, ohne dass ein Anhalten vor einer Schranke nötig ist.

Nach Ende des Parkvorgangs kann die Bezahlung wie gewohnt an einem Parkautomaten per EC-/Kreditkarte oder Handy stattfinden. Alternativ besteht die Möglichkeit, von der Parkfläche abzufahren und den Parkvorgang und die damit verbundene Bezahlung automatisch über die Integration einer Partner-Parking-App (beispielsweise EasyPark oder Parkster) abzuwickeln. Das Erfassen des Kennzeichens bei der Ein-und Ausfahrt erfasst die Parkdauer sowie die Beendigung des Parkvorgangs. Zudem wird es gleichzeitig zur im Hintergrund stattfindenden Abwicklung der Bezahlung genutzt- der Gang zum Parkautomaten wird damit überflüssig.

Fokus auf das Weihnachtsgeschäft

Durch die Nachverfolgung von Falschparkern durch einen externen Anbieter und den Entfall von reparaturanfälligen Schranken, wird das Personal des Einzelhandels stark entlastet. Somit kommt es zu weniger Beschwerden und zeitaufwändigen Reparaturarbeiten. Nun können sich die Mitarbeiter besser auf den hohen Kundenandrang im Geschäft konzentrieren, den Service verbessern und sich voll und ganz der umsatzorientierten Beratung widmen. 

Zufriedene Kunden 

Auch Kunden des Einzelhandels profitieren von den digitalen Parkraummanagement-Lösungen. Wartezeiten werden durch einen flüssigen Verkehrsfluss ohne Schranken reduziert oder gar vermieden, die Bezahlung wird durch bargeldlose und kontaktlose Zahlungsmöglichkeiten vereinfacht. Der nahtlose Parkvorgang wird beschleunigt, was zu einem angenehmeren Parkerlebnis führt. Dadurch sind Kunden zufriedener und haben mehr Zeit für entspanntes Weihnachtsshopping - ganz ohne Parkstress.

Maximierter Umsatz

Durch die Digitalisierung der Parkfläche und Automatisierung sämtlicher Prozesse im Rahmen des Park Vorganges, werden die effiziente Nutzung und somit Profitabilität der Fläche, auch aufgrund der optimierten Auslastung, erhöht. Durch die digitale Kennzeichenkontrolle bei der Ein- und Ausfahrt werden Parkverstöße automatisch nachverfolgt. Somit können ohne weitere Personalkosten Falschparker erkannt und nachverfolgt werden. Geringere Anschaffungskosten sowie wegfallende Wartungskosten der Schrankenanlagen führen zu geringeren Kosten und einem optimierten Parkprozess und Parkerlebnis für Besucher. 

Adventszeit und Weihnachtseinkäufe ohne Stress

Ein nahtloses und optimiertes Parkerlebnis lockt Besucher in die Innenstadt und regt den Handel und Umsatz während der Vorweihnachtszeit an. So werden die Interessen verschiedener Gruppen abgedeckt und in Einklang gebracht: Besucher und Shopper können ihre EInkäufe und Besorgungen stressfrei erledigen, der Einzelhandel profitiert von hohen Besucherzahlen einkaufswilliger Kunden. Kommunen erfreuen sich an hohen Besucherzahlen in den Innenstädten, florierendem Handel und Einnahmen, während gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit von Parkflächen gesteigert sowie der innerstädtische Parkdruck minimiert wird. 

Fazit

Durch die Nutzung eines digitalen Parkraumsystems wird die Effizienz von Parkflächen gesteigert. Der Wegfall von Schranken, die automatische Nachverfolgung von Falschparkern und digitale Bezahlmöglichkeiten reduzieren Wartezeiten und Kosten. Durch die Optimierung der Parkflächen wird die Kundenzufriedenheit gesteigert und der hohe Andrang stellt kein Problem mehr dar. Somit profilierten nicht nur Parkraumbetreiber, sondern auch Kunden des Einzelhandels und Kommunen von einem digitalen Parkerlebnis.

live demo

Vereinbaren Sie jetzt ein Gespräch mit unserem Experten-Team

  • dashboard
    Einblick in das Peter Park Dashboard
  • security
    Alle Informationen zu unserer datenschutzkonformen Kennzeichenerkennung
  • payment
    Überblick über die flexiblen Bezahlmöglichkeiten für Ihre Kunden:innen
  • dashboard_customize
    Möglichkeiten der Erweiterungen und Integrationen

Empfohlene Artikel

arrow_forward